Erfahrungsbericht über die Kryptowährung Breezecoin

Die aktuellen Zeiten während der Corona-Pandemie sind äußerst unübersichtlich und seien wir mal ehrlich, dies hat keiner von uns vorhersehen können. Doch es gilt, jetzt hiermit zu leben. Dem einen fällt das leichter, dem anderen eher schwieriger. Insbesondere Personen, welche jetzt ein Vermögen aufbauen wollten, werden es in diesen Zeiten schwieriger haben. Eines der Faktoren ist die Kurzarbeit.

Mittlerweile hat sich die Wirtschaft einigermaßen erholt, zumindest haben die ersten Betriebe sich wieder von der Kurzarbeit verabschiedet. Doch was ist, wenn es zu einem zweiten Lockdown kommt? Das ist gar nicht so unwahrscheinlich. In welche Assets sollte aber investiert werden? Eigentlich sich der Bitcoin überhaupt noch?

Wie wir gesehen haben, ist selbst der Bitcoin (BTC) in dieser Krise gesunken. Daher habe ich mich nach anderen Kryptowährungen umgesehen, denn sicherlich gibt es noch ganz andere emp-fehlenswerte Kandidaten. Hierüber bin ich auf den Breezecoin gestoßen.

Was ist der Breezecoin?

Der Breezecoin verbindet die Welt der Kryptowährungen mit der Reise- und Immobilienwelt. Die Ursprünge der digitalen Währung finden sich beim Bauunternehmen Breeze de Mar, welche auf eine Vergangenheit von 60 Jahren zurückblickt. Die Bau-Dynastie befindet sich in 2. Generation und diesmal versucht es das Unternehmen mit einer ganz neuen Möglichkeit.

Die Kryptowährung wurde bisher auf vier Börsen gelistet (Sistemkoin, CoinTiger, ProBit Exchange und Bithumb Global). Auf den Börsen wurde der Coin zu einem Preis von 16 US-Dollar-Cent ein-geführt im Jahr 2018. Mittlerweile gab es bereits ein Kurshoch von 62 US-Dollar-Cent. Während der Coronakrise lag der Preis bei 40 US-Dollar-Cent – ein guter Wert. Der aktuelle Breezecoin Kurs kann auf den jeweiligen Börsen oder auf den Krypto-Infoseiten verfolgt werden.

Modern Invest
Modern Invest (Bildquelle: 3844328/Pixabay – CC0)

Welcher Kurs erscheint beim Breezecoin als realistisch?

Experten sehen einen erneuten Aufstieg positiv entgegen und diesmal soll es sogar auf einen US-Dollar gehen je Coin. Das liegt daran, weil die verschiedene Immobilienprojekte in der Türkei ab-geschlossen werden. Zudem könnte es sein, dass immer mehr Medien über diesen Coin berich-ten werden. 

Bei den Immobilienprojekten handelt es sich um zwei Objekte zu einem Gesamtwert von circa 80 Millionen US-Dollar. Eines der Objekte liegt in dem beliebten Skigebiet Kartepe in Nachbarschaft mit weiteren 122 Villen. Das zweite Objekt liegt in Kumburgaz, welches vor allem im Sommer ein beliebtes Touristengebiet ist. Bei beiden Objekten wurde derzeit der Rohbau fertiggestellt. 

Wo befindet sich das Bauunternehmen konkret?

Das Bauunternehmen führt zurzeit fünf Standorte – Istanbul, London, Orlando, Berlin und in Steyr. Das Unternehmen hat angegeben, dass weitere Projekte – vor allem in Europa – geplant sind. Anfang 2021 soll es zum Beispiel zu einem Projekt kommen in Reit im Winkl (Oberbayern) und im Anschluss soll ein Großprojekt in den USA folgen.

Ist ein Investment ohne Risiko?

Ein Investment innerhalb einer Kryptowährung ist selbstverständlich nie ohne ein Risiko. Es ist gleich, in welchen Coin investiert wird und auch in welche Immobilie oder in ein beliebiges Edelme-tall – die Chance eines Totalverlustes besteht immer. Ich möchte in diesem Artikel daher noch-mals darauf hinweisen, dass ein Investment stets auf eigene Gefahr erfolgt.

Es scheint aber so, dass es sich um ein vertrauenswürdiges Unternehmen handelt, welches vor allem in Europa nun in die Großoffensive gehen möchte. Dies unterstützen wir gerne! Insbesonde-re auch, weil eines der Projekte beinahe in unserer Nachbarschaft gebaut wird. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.