Wachsende Nachfrage bei Biotechnologie: Was ist das?

Bei Biotechnologie handelt es sich um einen Sammelbegriff für eine Vielzahl an Produkten, Prozessen und Methoden. Der Einsatz dieser Technologien ist nicht auf ein Sektor beschränkbar. In erster Linie geht es um lebendige Organismen bei Menschen, Tieren, Pflanzen und auch bei Mikroorganismen. 

Die Biotechnologie ist aber keinesfalls eine neuartige Entwicklung, denn dieses Verfahren wird bereits seit Ewigkeiten bei der Herstellung von Brot, Wein und Bier verwendet. Im Zusammenhang mit Aktien oder generell des Investierens sprechen wir aber in der Regel von Medikamenten, welche auf Biotech basieren. Die Nachfrage an Medikamenten steigt immerhin und dadurch offenbar auch die Biotech Aktien.

Biotech Aktien

Biotech Aktien: Wie viel sollte für das Portfolio eingekauft werden?

Wie das eigene Portfolio zusammengestellt wird, muss jeder Investor für sich entscheiden. Es ist nämlich davon abhängig mit welcher Investitionssumme begonnen werden soll und das Portfolio in anderen Sektoren bestückt ist, hierzu gibt es weitere Informationen auf Kryptoszene.de

Generell empfiehlt es sich aber, dass nicht das gesamte Kapital in Biotech Aktien investiert wird, sondern entsprechend gestreut wird. So bietet es sich an auch innerhalb von Kryptowährungen zu investieren. In diesem Bereich hat sich dieser Finanz Blog einen Namen gemacht. 

Hintergrund: Warum steigt der Bedarf an Medikamenten?

Der Bedarf an Medikamenten steigt, da die Menschen immer älter werden. Dadurch steigen die Gesundheitskosten je Land von 6 auf 9,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) bis zum Jahr 2050, laut Aussagen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

Deutlicher wird es durch folgende Zahlen: Bis ins Jahr 2050 werden zwei Milliarden Menschen das 60. Lebensjahr überschritten haben und mit dem steigenden Alter gibt es eine erhöhte Chance an diversen Leiden zu erkranken – dazu gehört auch Alzheimer, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankung und ähnliches. 

Allerdings sind auch Pandemien ein Grund, weshalb der Bedarf an der medizinischen Versorgung unter Umständen ansteigen kann, aktuell ist dies der Fall mit dem neuartigen Coronavirus (Covid-19) und dessen Mutationen.

Welche Biotech Aktien sind für 2021 interessant?

Welche Biotech Aktien auch 2021 interessant sein werden kann niemand vorherbestimmen, denn es gibt zahlreiche Faktoren und Umstände, welche Trends beeinflussen könnten. Zu den bekanntesten zählen aber Amgen (AMGN), Alexion Pharmaceuticals (ALXN), Genmab (GMAB) und Gilead Sciences (GILD).

Welche Aktien im Bereich der Biotechnologien stammen aus Deutschland?

Die deutschen Aktien im Bereich der Biotechnologien sind aber besonders beliebt, denn die Forschungen in diesem Sachbereich sind hierzulande weit fortgeschritten. Im Jahr 2017 haben 646 deutsche Biotech Firmen einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Jahr zu Jahr wächst der Umsatz rasant und damit ist dieser Sektor auch so beliebt bei den Anlegern. Besonders das Unternehmen Evotec aus Hamburg zeigte sich als lukratives Investment – in den letzten drei Jahren stieg die Aktie um 342 Prozent. Fokussiert hat sich das Unternehmen auf Wirkstoffentwicklung und Wirkstoffforschung.

Wer hierüber im Portfolio verfügt hat unter Umständen auch Aktien von der BB Biotech AG, denn hier handelt es sich um eine der weltweit führenden Biotechnologie-Beteiligungsgesellschaften. Der Großteil der in dieser Aktie vertretenden Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 5 bis 30 Milliarden Euro – dazu gehören Vertex Pharmaceuticals, Celgene und Ionis Pharmaceuticals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.