Kryptowährung für Kiffer: Warum dieser Coin so interessant ist

Das Startup JIBBIT bereit sich darauf vor am 1. Januar 2019 zu starten. Es handelt sich dabei um eine Cannabis-Kryptowährung! Davon profitieren künftig Apotheker, Ärzte und Schmerzpatienten.

JIBBIT - Cannabis-Kryptowährung
JIBBIT – Cannabis-Kryptowährung

Darum ist Jibbit eine großartige Erfindung

Die Kryptowährung hat eine Blockchain, die ist allerdings nicht nur für Transaktionen geeignet sondern auch für den digitalen und fälschungssicheren Patientenausweis. Ebenso können fälschungssichere Rezepte auf die App seitens des Arztes geladen werden inklusive einer zeitlichen Befristung.

Sobald die App auf den Markt kommt, kommt es zu einer Innovation im Medizinwesen. Die App verbindet den Patienten mit der Apotheke, als Schaltzentrale dazwischen gibt es den Arzt. Dank der Blockchain gibt es außerdem einen Schutz vor Rezeptfälscher und jeder hat stets auf seinem Smartphone den Patientenausweis, im Falle einer Kontrolle durch die Polizei. 

In JIBBIT Kryptowährung investieren und Bonus erhalten

Sofern man Investor werden möchte, kann man durch die ICO-Unterseite von JIBBIT den Kauf der Coins tätigen. Ich empfehle ich meinen Affiliate-Link, der euch zusätzlich ein Bonus beschert.

Cannabis-Startup aus Deutschland

Bei dem Startup handelt es sich um ein deutsches Unternehmen und löst das Problem der Apotheker: Die Speicherung des Rezepts erfolgt durch die Blockchain und kann nur durch den Arzt beschrieben werden. Apotheker haben nämlich das Problem, dass Leute mit einem Rezept in der Apotheke zu späten Öffnungszeiten oder Mittwoch-Nachmittags auftauchen und der Apotheker keine Möglichkeit hat, den Arzt zu erreichen um nachzufragen, ob es sich dabei um ein legitimes Rezept handelt.

Der Apotheker sieht aber bereits im Vorfeld, dass ein Rezept ausgestellt wurde und an wem. Allerdings nur in Teilen, damit die App auch Datenschutzkonform ist.

Hinter der App steckt die Jibbit GmbH, die erste europäische Cannabis-Kryptowährung. Bald sogar mit einer eigenen Kauf-Plattform die ähnlich aufgebaut ist wie Amazon und eBay. Damit schafft die Firma ein eigenes Ökosystem für Cannabis-Patienten. Investoren haben die Möglichkeit in das ICO zu investieren. 

Cannabis-Apothekenverzeichnis

Patienten kennen das Problem, dass einige Apotheke aktuell nichts auf Lager haben. Im Markt gibt es nämlich eine Knappheit. Die App ist jedoch auch mit dem aktuellen Lagerbestand verbunden. Die App zeigt eine große Auswahl an Apotheken, die garantiert das Medikament auf Lager haben und nicht erst bestellen müssen. Zusätzlich kann aber auch die Lieferung vor die Haustür erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.